Buch: Alpensolo

Buch: Alpensolo

In diesem Buch nimmt uns die Autorin Ana Zirner von Ljubljana im Osten quer zu Fuß über die Alpen nach Grenoble im Westen mit. Sie erzählt von ihren Vorbereitungen zu dieser Tour, die Motivation hinter der Tour und die "Ziele" die sie sich für diese Tour vorgenommen hat.

Was mir an dem Buch sehr gut gefällt - es wir hier nicht die eigene Leistung in den Vordergrund gehoben, sondern Ana Zirner erzählt, teilweise sehr persönlich, wie sie diesen Weg beschreitet, was sie für Freuden als auch Leiden erlebt, was sie traurig macht und an was vielleicht jeder von uns einmal denken sollte um die Berge wie wir sie denn kennen auch weiter so erhalten zu können.

Das Buch beginnt mit dem der Motivation, diese Tour überhaupt zu unternehmen. Danach folgen die Vorbereitungen und die Planungen zur Tour. Und dann geht es auch schon los. Die verschiedenen Etappen der Tour sind in einzelne Kapitel aufgeteilt, unterstützend zum Buch hat Ana Zirner auch noch einen eigenen Blog auf dem noch einige zusätzliche Informationen und Bilder zu dieser Tour und zu ihren anderen Berichten zu finden sind. Zur Seite geht es hier: anasways.com (externer Link).

Das Buch ist für mich sehr gut zu lesen und regt meiner Meinung nach an vielen Stellen zum denken an. Ich denke das dies auch die Absicht der Autorin war und finde es ist ihr gut gelungen. Das schöne: man hatte nie das Gefühl das Ana Zirner hier mit erhobenem Zeigefinger agiert, sondern ihre Sicht der Dinge wiedergibt.

Ich finde das Buch sehr lesenswert und spannend mit viel Potential auch zum Nachdenken und mal über den Tellerrand hinaus zu schauen.

Hinweis: Ich habe weder ein kostenloses Exemplar dieses Buchs erhalten, noch erhalte ich Geld für diesen Artikel.

Florian Thallmair

Florian Thallmair