Kampenüberschreitung bei Lenggries

von Florian
6 Minuten
Kampenüberschreitung bei Lenggries

Bei dieser Tour im Isarwinkel überquert man gleich mehrer Gipfel. Den Zustieg und den Rückweg zum Parkplatz kann man auch mit dem Rad bewältigen.

Man startet am Parkplatz der sich kurz nach dem Schloss Hohenburg befindet, und geht den Fahrweg am Pferdegestüt vorbei Richtung Wald. Auf diesem Weg bleibt man so lange bis man zu einer Kreuzung kommt. Die Kreuzung ist auch der Punkt, an den man sinnvoll mit dem Rad fahren kann, da wir hier unsere Runde beenden und wieder zurück zum Ausgangspunkt gehen.

An der Kreuzung kann man AV Weg 601 oder 612 folgen. Wir nehmen den Weg 612 Richtung Seekarkreuz und folgen dem Weg durch den Wald (nicht den Winterwanderweg) hinauf bis zu einer Almwiese. Auf der Wiese gehen wir nicht zur Seekaralm sondern genau in die andere Richtung nach Osten in den Wald auf einer Forststrasse bis wir auf den Weg 622 kommen der uns auch wieder Richtung Seekarkreuz bringt.

Kurz vor einem Kuhgatter geht es auf dem Weg links weg. Wir folgen diesem Weg ein kurzes Stückchen und stehen an einem Schild das den folgenden Steig als Alpines Gelände ausweist, was auch für das Stück bis hinauf zum Spitzkamp durchaus berechtigt ist. Hier sollte man sowohl trittsicher sein, als auch eine leichte Kraxelei mögen. (Sollte es einem zu wild sein kann ich empfehlen umzudrehen und hinauf zum Seekarkreuz zu gehen und dem Weg auf der anderen Seite wieder hinunter ins Tal. Ist auch eine sehr schöne Tour.

Bildbeschreibung

Wenn wir nach dem wildesten Stück der Tour am Spitzkamp sind haben wir einen sagenhaften rundum Blick über die umliegenden Berge.
Von hier geht es dann über einen Kamm weiter zum Auerkamp (kein Kreuz) und dann Richtung Ochsenkamp. Man biegt kurz vor dem Ochsenkamp wieder Richtung Tal zum Hirschtalsattel ab, allerdings würde ich die zwei Minuten zum Ochsenkamp investieren, da man hier nochmal einen tollen Ausblick hat und auch gleich noch ein zweites Kreuz für die Gipfelsammler/innen ;-) unter euch...

Am Hirschtalsattel angekommen folgt man dem Weg zurück nach Lenggries und zum Ausgangspunkt, immer auf der Forststrasse entlang. Auf dem Weg sind an schönen Tagen diverse Radfahrer unterwegs. Passt aufeinander auf und habt euch lieb.