Mahnkopf im Karwendel

Mahnkopf im Karwendel

Vom Parkplatz der Eng-Alm geht es zur "neuen Falkenhütte" und dann weiter zum Mahnkopf hinauf. Man sollte jedoch aufpassen, am Ende kommen doch einige Höhenmeter zusammen.

Kurze Beschreibung

Über die kostenpflichtige Mautstrasse fährt man bis zum letzten Parkplatz an der Eng-Alm, vorbei am kleinen und großen Ahornboden. Vom Parkplatz aus geht es zu Fuß am Engdorf vorbei und dem Schild Richtung Falkenhütte folgend hinauf über Wiesen und durch den Märchenwald.
Nachdem man den dichteren Wald hinter sich gelassen hat kommt nach einer Kuppel schon die Falkenhütte in Sicht. Der Weg dorthin in zieht sich allerdings noch ein bisschen.

An der Falkenhütte angekommen geht es gerade aus weiter Richtung Mahnkopf, der im Aufstieg doch mit einer ganz schönen Steigung aufwartet. Wenn man diese dann hinter sich gebracht hat ist eine grandiose Aussicht geboten.

Für den Rückweg gehen wir den Weg über den Gipfel einfach weiter. Nach einiger Zeit ist ein wenig Orientierung gefragt, da es dann relativ Weglos mit vereinzelten Markierungen über eine Wiese geht, bis man letzten Endes wieder auf einen kleinen Trampelpfad kommt. Ab hier folgen wir dem Weg zurück zur Falkenhütte. Von der Falkenhütte aus geht es den selben Weg zurück zum Ausgangspunkt.

Hinweis

Wo ich die Tour gegangen bin war es hervorragendes Wetter. Eine Woche später gab es einen kleinen Wintereinbruch, so das auf dem Weg zu Falkhütte permanent Lawinen abgegangen sind.

Bilder der Tour

Anbei findet ihr noch einige Bilder der Tour.

Weitere Informationen

Weiter oben wurde erwähnt das ich zur neuen Flakenhütte gegangen bin. Anbei findet ihr einige Informationen bezüglich der Falkenhütte, ebenso ein Bautagebuch aus dem hervorgeht wie die Hütte Modernisiert wurde: Alpenverein München-Oberland - Falkenhütte (externer Link).