Schönberg bei Lenggries-Fleck

von Florian
5 Minuten
Schönberg bei Lenggries-Fleck

Es hat mich nach Lenggries verschlagen, genauer gesagt nach Fleck. Vom Wanderparkplatz aus geht es auf den Schönberg, eine nette Runde mit knappen 16km Länge bei ca. 850hm.

Vom Wanderparkplatz aus geht es ca. 7km lang auf asphaltierter Straße durch Wald und an Wiesen entlang zur Röhrlmooskapelle. An der Kapelle biegen wir links ab und gehen durch den Wald hinauf zur Alm. Achtung wenn es nass war ist der Weg recht rutschig!

Abzweigung Röhrlmooskapelle

An der Schönberg Alm öffnet sich der Blick in die Berge Richtung Benediktenwand. Nun ist es nicht mehr weit bis zum Gipfelkreuz das ein bisschen unterhalb des Gipfels steht, aber einen super Blick auf die umliegende Gegend frei gibt. Ein schöner Platz für eine kleine Brotzeit.
Anbei einige Bilder von der Tour:

Am Kreuz biegen wir um 180 Grad zum eigentlichen Gipfel ab und gehen über einen Trampelpfad hinauf zum Kamm und dem höchsten Punkt des Schönbergs. Hier präsentiert sich ein toller Blick Richtung Sonnberg und Buchstein. Über den Kamm geht es weiter Richtung Mariaeck. Dort steht einem die Variante offen weiter zum Seekarkreuz und der Lenggrieser Hütte zu gehen (Hinweisschild: Nur für Geübte), oder man nimmt, wie in meinem Fall, den Weg zurück Richtung Tal. Der Weg führt am Anfang über eine Wiese und im Anschluss durch den Wald, dann unten am Berg wieder zurück zum Ausgangspunkt.

Als kleiner Tip für nach der Tour: besucht den Ziegenhof in Lenggries, es gibt Ziegenkäse und Wurst, und manch anderes zu kaufen. Ein Besuch lohnt sich. Die Öffnungszeiten findet ihr im Internet.

Ziegenhof Lenggries